deutschenglish
MicroControl Steuerung mit CAN und Echtzeit-Linux
Startseite > Produkte > Steuerungen > µMIC.200

Die µMIC.200 wahlweise mit Node-RED oder C/C++-Programmierung

Echtzeit-Linux, Ethernet, CAN, USB plus individueller Elektronik im platzsparenden Hutschienen-Metallgehäuse

Im Vergleich zu herkömmlichen Steuerungen arbeitet die µMIC.200 von MicroControl in einem größeren Temperaturbereich und einem breiterem Versorgungsspannungsbereich. Sie bietet eine höhere Flexibilität durch eine individuell bestückbare Elektronik. Ihr Metallgehäuse hält selbst rauen Betriebsumgebungen Stand. Das alles gibt es zu sehr wirtschaftlichen Konditionen.

Einfach programmierbar und flexibel

Die Programmierung der Steuerung erfolgt wahlweise mit Node-RED oder in der Hochsprache C/C++. Sie haben die Wahl und bleiben dabei für die Zukunft flexibel. Die Entscheidung für "eine Welt" ist keine Entscheidung für die Ewigkeit: die Einbindung Ihrer C/C++ Bibliotheken und Applikationen in Node-RED ist einfach zu realisieren.

MicroControl Steuerung µMIC.200 Ansicht auf Hutschiene

Node-RED - Intuitives, schnelles und sicheres Programmieren mit grafischer Oberfläche

Für den Einsatz von Node-RED ist keine zusätzliche lokale Software-Installation notwendig - die Entwicklung erfolgt über einen Webbrowser.

 

Der Einsatz von Node-RED bietet:

  • eine intuitiv zu bedienende, grafische Oberfläche
  • schnelle, zeitnah nutzbare Ergebnisse
  • eine einfache und schnelle Anbindung zu IoT Cloudservices / Industrie 4.0

 

Node-RED

  • ist eine Open Source Software
  • wurde ursprünglich entwickelt von IBM
  • wird heute geführt von einer herstellerunabhängigen Nutzerorganisation
  • verfügt über weltweite Einsatzreferenzen

 

Der Einsatz von Node-RED in Kombination mit der µMIC.200 führt zu einer industrietauglichen, zuverlässigen Steuerung mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis. Schnell und unkompliziert.

 

Das folgende Beispiel zeigt die Applikation einer Temperaturüberwachung. In einem Flow - was einem Signallaufplan entspricht - werden durch sogenannte Nodes die Eingänge mit den Ausgängen verbunden. Dabei können beliebige Operationen und Verknüpfungen innerhalb des Flow vorgenommen werden.

Beispiel für einen Flow in Node-RED
Node-RED Flow Beispiel

Über Funktionsblöcke kann Node.js Code oder auch nativer C/C++ Code innerhalb des Flow ausgeführt werden.

Funktionsblock innerhalb eines Flow in Node.js
Funktionsblock in Node-RED

Die Visualisierung der Applikation erfolgt über ein Dashboard, welches durch den Anwender individuell gestaltet werden kann.

Visualisierung in Node-RED über das Dashboard
Visualisierung in Node-RED über das Dashboard
Node-RED Logo

Flow in Node-RED

Funktionsblock

Visualisierung

Programmierung in C/C++ für anspruchsvolle Applikationen

Sie wollen die Steuerung µMIC.200 in C/C++ programmieren? Mit der kostenlosen Eclipse Entwicklungsumgebung ist der Einstieg besonders einfach, da alle erforderlichen Werkzeuge wie Editor, Compiler, Debugger und ssh Shell in einem Programm integriert sind.

Code-Beispiele in C/C++ für die µMIC.200 finden Sie unter Github.

 

Das Echtzeit-Linux-Betriebssystem erlaubt die flexible Entwicklung der Applikationsprogramme. Über eine Ethernet-Schnittstelle wird die µMIC.200-Entwicklungsumgebung mit einem beliebigen PC oder Notebook verbunden. Durch den sicheren Linux-Kernel und die VPN-Funktion (Virtuelles privates Netzwerk) können Programmierer gesichert von überall ohne Zusatzinvestitionen auf die µMIC.200 zugreifen.

 

Erste Schritte zur Einrichtung der µMIC unter C/C++ finden Sie auch in unseren Blog-Beiträgen:

C/C++
Icon VPN (Virtuelles Privates Netzwerk)
Icon Industrie 4.0

Entwicklungsumgebung

Sehr kommunikativ

Für die Anforderungen von Industrie 4.0 vorbereitet, verfügt die µMIC.200 über eine Vielzahl digitaler Kommunikations-Schnittstellen wie Ethernet, CAN, USB und serielle Schnittstellen, die jeweils doppelt vorhanden sind. Über USB kann zusätzliche Peripherie (z.B. WLAN) angeschlossen werden.

Umfassend ausgestattet

Die frei programmierbare Linux Steuerung µMIC.200 ist mit einem ARM-Controller ausgestattet, der mit maximal 1 GHz getaktet wird. Auf dem Modul stehen 512 MByte RAM sowie 4 GByte Flash-Speicher zur Verfügung, der über einen microSD-Slot erweitert werden kann. Die Leistungsaufnahme liegt bei maximal 4 Watt.

Vielseitig anschließbar

Mit acht konfigurierbaren digitalen Ein-/Ausgängen, einem Relais, vier frei ansteuerbaren LEDs und einer Echtzeit-Uhr kann die µMIC.200 für eine Vielzahl von Applikationen verwendet werden. Der Anschluss von digitalen Signalen, CAN-Bus und RS-232 erfolgt über steckbare COMBICON®-Klemmen. Über die integrierte CANopen FD Master Bibliothek können alle I/O Module mit CANopen-Schnittstelle angeschlossen werden.

MicroControl Steuerung µMIC.200 verbunden durch CAN-Bus mit I/O Hutschienen-Modulen SNAP

Äußerst wirtschaftlich

Die µMIC.200 ist kundenspezifisch erweiterbar und damit an sich verändernde Betriebsbedingungen anpassbar. Ihre CPU-Platine beinhaltet alle Standardfunktionen, während die 2. Platine universell in Serie oder kundenspezifisch nach Maß bestückt wird.

Besonders kompakt

Die µMIC.200 in ihrem nur 62 mm breiten Gehäuse für die Hutschienenmontage ist gut 25 % kleiner als marktübliche Steuerungen. Damit schafft MicroControl mehr Raum für Kreativität und Leistung.

MicroControl Steuerung Schnittstellen-Grafik: CAN, LAN, USB, MicroSD, RS232, digital I/O

Downloads

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Produkt, dann klicken Sie hier, um uns zu schreiben, oder rufen Sie uns an 02241256590.

Bestellinformation

Artikelnr.

Beschreibung

200.00.005 µMIC.200
Frei programmierbare Steuerung für die Hutschiene im Metallgehäuse. Die Programmierung der ARM basierten Plattform erfolgt wahlweise mit Node-RED oder in C/C++.
99.99.010 µMIC.200 Starterset
Enthält: µMIC.200 Steuerung, Netzteil, CANopen E/A Modul, Verbindungskabel

Nach oben

MicroControl auf Facebook MicroControl auf Twitter MicroControl Blog