deutschenglish
Startseite > Wissen > Linux

Linux Überblick

Linux ist ein freies Betriebssystem. Der Begriff 'Linux' meint eigentlich den Kernel (Betriebssystemkern) eines unixähnlichen Betriebssystemes (Derivat). Häufig wird dieser Begriff für das komplette Betriebssystem (Distribution) verwendet. Neben den für ein Betriebssystem nötigen Programmen, z.B. zur Datei- und Benutzerverwaltung, werden hier auch grafische Frontends, Office-Anwendungen, Multimedia-Tools, Datenbanken, Web-Browser und andere Programme abgedeckt. Linux ist frei, d.h. die Sourcen sind offen, so dass eine Anpassung des Systems an die jeweilige Anwendung möglich ist. Es ist frei kopierbar und es entfallen keine Gebühren für Softwarelizenzen. Darüber hinaus ist Linux herstellerneutral.

 

Historie

  • 1969 - Ken Thompson (Bell Labs) schreibt das 'Original-UNIX' in Assembler
  • 1978 - UNIX Version 7 als kommerzielles Produkt (in C) Viele namhafte Hersteller lizensieren UNIX und portieren es auf ihre Hardware
  • 1979 - erste offizielle AT&T-Version System III
  • 1984 - AT&T-Version System V
  • 1989 - AT&T-Version System V.4 (in enger Zusammenarbeit mit Sun)
  • 1991 - Am 17. September 1991 veröffentlichte Linus Torvalds das Ergebnis seiner Studien zu einem Unix-verwandten Betriebssystem in der Newsgruppe 'Minix'. In der Startversion war gerade mal ein rudimentärer Kern implementiert. Linus ruft zu weiteren Codebeiträgen auf, die er wiederum verteilen würde. Der Linux-Code hat Minix bald vollständig ersetzt. Weitere freie Computerprogramme wie Apache, Samba, Python und Bind entstehen auf diese Weise.
  • 1998 -IBM unterstützt den Apache Web Server. Sun Microsystems und Adaptec treten Linux International bei. Oracle und Informix portieren ihre Datenbanken nach Linux. In den Helloween-Dokumenten werden von Microsoft die Vorteile der Open Source Programme herausgestellt und als echte Konkurrenz zu den Microsoft-Produkten eingestuft.
MicroControl auf Facebook MicroControl auf Twitter MicroControl Blog