deutschenglish
Symbolbild Arbeitspapier für Entwicklung und Seminare

CANopen Intensiv-Seminar

Durch die Nutzerorganisation CAN in Automation (CiA) ist mit CANopen ein Protokoll-Standard geschaffen worden, der sowohl im Embedded-Bereich als auch im Maschinenbau eine weite Verbreitung gefunden hat. Die CANopen Spezifikationen definieren nicht nur diverse Dienste zum Austausch von Daten, sondern legen über Geräteprofile und Applikationsprofile auch den standardisierten Zugriff auf die Systeme fest.

Schwerpunkte des CANopen Intensiv-Seminars

  • CANopen Kommunikationsprofil (CiA 301)
  • Zugriff auf das Objektverzeichnis über SDO
  • Kommunikation von Prozessdaten über PDO
  • Überwachung der Teilnehmer und Netzwerk-Management (NMT)
  • Electronic Data Sheet (EDS und DCF)
  • CANopen Geräte- und Applikationsprofile (CiA 4xx)
  • CANopen Master und CANopen Slave
  • Systemdesign
  • Analyse und Fehlersuche
  • Anwendungsbeispiele
Stellvertreterbild zu Intensiv-Seminaren bei MicroControl: Skizze
Logo CANopen

Voraussetzungen

Zum Verständnis der Inhalte sind Grundkenntnisse zum Thema CAN-Bus erforderlich, die Schulung baut auf dem Stoff des CAN-Grundlagen Seminars auf.

Unterlagen

Die verwendeten Schulungsunterlagen des CANopen Intensiv-Seminars erhalten Sie in gedruckter Form.

Schulungsort

Die Seminare finden in kleinen Gruppen zu festen Terminen in unseren Schulungsräumen in Troisdorf – verkehrsgünstig im Großraum Köln gelegen – statt.

Individuelle Seminare

Gern konzipieren wir auch mit Ihnen und für Ihr Unternehmen individuelle Inhouse-Seminare exklusiv für Ihren Standort. Abgestimmt auf den vorhandenen Kenntnisstand und den aktuellen Lösungsbedarf.

MicroControl auf Facebook MicroControl auf Twitter MicroControl Blog